regionale Anpassung an das Infektionsgeschehen Montag, 19. Oktober 2020

strengere Regeln im Kreis Düren

Bei Festen nach § 13 Absatz 5 CoronaSchVO vom 14.10.2020 ist die Teilnehmerzahl unabhängig von der Inzidenz am Veranstaltungsort auf max. 50 Personen begrenzt.

Die 7-Tagesindenz des Kreises Düren liegt bei >50, sodass ab nun verschärfte Regelungen bestehen: 

• Ab Montag, 19.10.2020 gilt eine Sperrstunde für Gaststätten und ein generelles Alkoholverkaufsverbot zwischen 23 und 6 Uhr.

• Private Feiern im öffentlichen Raum, beispielsweise Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen, dürfen nur noch mit höchstens 10 Personen stattfinden.

• Im öffentlichen Raum und in der Gastronomie dürfen maximal 5 Personen zusammenkommen.

• Zudem gilt eine Maskenpflicht in öffentlichen Außenbereichen, in denen regelmäßig eine Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 Metern zu erwarten ist. Eine genaue Auflistung der Orte wird in der Allgemeinverfügung des Kreises konkretisiert.

• Ab Freitag dürfen an Veranstaltungen (Konzerte, Aufführungen, Sportevents) und Versammlungen nur noch 100 Personen teilnehmen, sofern kein Hygienekonzept vorgelegt wurde. Wurde drei Tage vor dem Veranstaltungstermin ein Hygienekonzept beim Gesundheitsamt vorgelegt, dürfen maximal 500 Personen im Freien und maximal 250 Personen in Innenräumen teilnehmen. Es gilt eine Maskenpflicht am Sitz- oder Stehplatz in geschlossenen Räumlichkeiten. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen zwei Personen muss eingehalten werden.


Bei Rückfragen steht das Ordnungsamt zur Verfügung. 

Weitere tagesaktuelle Informationen für NRW finden Sie unter www.land.nrw.