Keine Martinsumzüge in der Gemeinde Hürtgenwald Freitag, 25. September 2020

Die Gemeindeverwaltung hatte gestern die Leitungen der Kindergärten und Grundschulen, Vereinsvertreter, Ortsvorsteher sowie Polizei und Feuerwehr zu einem "Runden Tisch" eingeladen, um über die Durchführung von Martinszügen zu beraten.

 

Nach Abwägen der rechtlichen Rahmenbedingungen unter den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung sowie der unterschiedlichen örtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen in unserer Gemeinde wurde die einvernehmliche Entscheidung getroffen, in diesem Jahr auf die Durchführung von öffentlichen Martinsumzügen und -feiern schweren Herzens zu verzichten. Insbesondere der Aufwand für die jeweils verantwortlichen örtlichen Veranstalter, ein Hygienekonzept zu erstellen und mit Ordnern die Einhaltung der Zutritts- und Abstandsregelungen zu überwachen, stellt eine hohe Hürde dar. Zudem war daran gelegen, dass es eine gemeindeweite einheitliche Regelung gibt.

Hoffen wir darauf, im kommenden Jahr auch dieses Fest wieder "normal" feiern zu können.